Taiwanesische "Nazi-Spaghetti" "Lang leben die Nazis" - Restaurant muss Name von Spaghetti ändern

Ein taiwanesisches Restaurant nannten sein Gericht "Lang leben die Nazis" Foto: dpa

Die Gräueltaten der Nazis sind im Ausland weniger bekannt, vor allem im weit entfernten Asien. So machte 2006 ein indisches Restaurant mit dem Namen "Hitler's Cross" auf sich aufmerksam. Nun hat die Bezeichnung eines Nudelsuppengerichts in Taiwan für Aufregung gesorgt. 

Neu-Taipeh - "Lang leben die Nazis", diesen verstörenden Namen gab ein taiwanesisches Restaurant zwei seiner Gerichte. Dabei handelt es sich um eine Pizza und eine Spagetti-Speise mit deutschen Würsten. "Der Name sollte Kunden dabei helfen, sich zu orientieren", sagte Chao Ya-hsin, die 24-Jährige Managerin des italienischen Rockmill Restaurants. Das berichtet "The Wall Street Journal".

So sollten die Kunden dank dem Wort "Nazi" das Gericht der deutschen Küche leichter zuordnen können. Schließlich sind deutsche Würste ein Hauptbestandteil der Speise. Das Gericht soll zu den populärsten Mahlzeiten des Restaurants gehört haben, ehe ein taiwanesischer Fernsehsender auf die kontroverse Bezeichnung aufmerksam machte. Aufgrund zahlreicher Beschwerden kommt es nun zur Namensänderung. Auch Vertreter der deutschen und israelischen Repräsentanzbüros zeigten sich geschockt.

Chao Ya-hsin hat sich derweil für die Namensgebung entschuldigt. Sie wusste nicht, dass sie eine derartige Kontroverse hervorrufen würde. Die Gerichte will sie so schnell wie möglich umbenennen.

 

1 Kommentar