"Tagesschau"-Moderatorin spricht Klartext Organspendeausweis? Judith Rakers appelliert an ihre Fans

, aktualisiert am 15.01.2018 - 14:56 Uhr
Judith Rakers würde nach ihrem Tod alle Organe spenden. Foto: Facebook Judith Rakers

"Die Zahl der Organspender in Deutschland ist auf dem niedrigsten Stand seit 20 Jahren. Weniger als 800 Menschen spendeten zuletzt ihre Organe." Diese Nachricht trug Judith Rakers professionell in der "Tagesschau" vor, innerlich rüttelten sie diese Worte jedoch auf. Nun wandte sie sich mit einem Appell an ihre Fans.

 

Paderborn - Judith Rakers ist besorgt. Wie die Moderatorin am Samstag in der "Tagesschau" berichtete, ist die Zahl der Organspender in Deutschland auf einen neuen Tiefpunkt gesunken.

"Das darf nicht sein", befindet die 42-Jährige in einem Beitrag auf ihrer Facebook-Seite. Sie richtet sich außerdem mit einem dringenden Appell an ihre Fans: "Was wollt ihr bloß machen mit dem ganzen Zeug, wenn ihr sterbt? Alles vergammeln lassen, obwohl es Leben retten könnte?" Deutliche Worte der sonst so beherrschten TV-Schönheit!

Doch Judith Rakers, schimpft nicht nur – sie reagiert auch. Laut eigener Aussage trägt sie bereits seit über 25 Jahren stets einen Organspendeausweis bei sich. Obwohl sie mit Hilfe des Ausweises selbst bestimmen könnte, welche Organe sie im Falle eines Todesfalls spenden wolle, geht sie noch einen Schritt weiter: "von mir aus könnt ihr alles haben, wenn es mich erwischt!"

Judith Rakers beteuerte außerdem, dass es sich bei dem flammenden Appell an ihre Fans nicht um eine Aktion, sondern ihre ganz eigene Meinung handele.

 

9 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading