Tag 14 bei Promi Big Brother Am Telefon: Schill arrogant, Aaron konternt souverän

Schill gegen Troschke im Telefon-Duell. Die Bilder. Foto: Sat.1

Nach dem Rauswurf von Alexandra werden einige Bewohner im Haus überheblich. Den Höhepunkt der Arroganz-Offensive liefert Ronald Schill in einem Telefonat mit Aaron Troschke. Doch der kontert mega-souverän.

 

Die Luxusbewohner sind im Siegesrausch: Es hat beim Voting der Zuschauer wieder einen Bewohner von „Unten“ getroffen. Alexandra Rietz musste das Haus verlassen. Die Freude darüber ist „Oben“ unermesslich. Claudia Effenberg, Michael Wendler, Ronald Schill und Hubert Kah sind im totalen Siegestaumel. Selbst- und siegessicher ziehen sie über die Kellerkinder her. Michael hämisch: „Die Alex hat bestimmt mich nominiert, dafür hat sie jetzt ihre Strafe bekommen!“ Hubert legt noch einen drauf: „Frag den Aaron mal, ob er nicht freiwillig gehen will!“

Den Vogel schießt jedoch Ronald Schill ab. In einem Telefonat mit Aaron Troschke geht der ehemalige Innensenator den 24-Jährigen arrogant und überheblich an: „Hallo, ist es der Keller, der da spricht. Ist es Aaron der Versager, der Challenge-Versager?“ Die Sänger Hubert Kah und Michael Wendler klatschen sich genüsslich ab, während Ronald Aaron angeht. Aber Aaron kontert lässig: „Ist da Barney, der zu feige ist, sich selbst zu nominieren?“

Ronald beleidigt: „Es ist doch dumm, sich selbst zu nominieren. Ich habe den Siegeswillen in mir! Aber wenn ich so wie ihr im Keller vor mich hinvegetieren würde, würde ich mich natürlich selbst nominieren, um aus dem Verlies herauszukommen. Aber hier oben schwelgen wir im Luxus, da ist das Leben prall und wir haben sogar eine Frau um uns. Vielleicht bekommst du morgen eine zweite Chance, Dich bei einer Challenge zu rehabilitieren?“ Aaron schlagfertig: „Ja, ja. Die haben schon überlegt, ob ich Dich am Gehirn operieren muss. Da ist natürlich jeder winzige Fehler tödlich und deswegen wollten sie deins nehmen, weil es am kleinsten ist!“

Schill nüchtern: „Aber nur eins zählt: Ihr kommt nicht hoch, die wollen euch hinter Gittern sehen! Außerdem sind es ja nur noch zwei Tage – und für Dich nur noch einer!“ Da hat Ronald die Rechnung ohne ‚Big Brother‘ gemacht. Wie hat er selbst noch vor ein paar Tagen gesagt: „Hochmut kommt vor dem Fall!“ Die letzten Stunden der Bewohner „Oben“ in ihrem Luxus-Paradies laufen bereits …

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading