Täter trug Stahlkappen-Schuhe Au: Mann leistet Erste Hilfe - und wird verprügelt

Am Freitagabend ist es zu einer heftigen Schlägerei in der Au gekommen. (Symbolbild) Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

In der Au ist es am Freitagabend zu einem brutalen Angriff gekommen: Ein 69-Jähriger hatte dabei einem bewusstlosen Mann geholfen - und wurde von diesem anschließend im Streit brutal verprügelt. Der Täter muss sich nun wegen versuchten Totschlags verantworten.

 

Au - In der Au ist es am Freitagabend gegen 20.30 Uhr zu einer brutalen Auseinandersetzung gekommen. Dies berichtet die Polizei.

Ein 69-Jähriger stieß demnach an der Isar auf einen Mann (31), der regungslos am Boden lag. Eigenen Angaben zufolge leistete der 69-Jährige sofort Erste Hilfe, während ein Passant den Notarzt verständigte. Dieser konnte allerdings lediglich feststellen, dass der Mann alkoholisiert war, und sah deshalb von weiteren Untersuchungen ab.

Um ihn nicht alleine zu lassen, begleitete der 69-Jährige den Wohnsitzlosen weiter zu einer Parkbank - dort gerieten beide jedoch in Streit. Laut ersten Ermittlungen schlug der 31-Jährige seinem Helfer mit Faustschlägen zu Boden und trat ihm mehrmals mit seinen Stahlkappen-Schuhen gezielt gegen den Kopf. Erst als Passanten eingriffen, ließ der Mann von seinem Opfer ab. Er wurde nach kurzer Fahndung festgenommen.

Täter wegen versuchten Totschlags festgenommen

Der 69-Jährige wurde mit diversen Kopfverletzungen und Prellungen ins Krankenhaus gebracht. Eine konkrete Lebensgefahr bestand laut Polizeiangaben glücklicherweise nicht.

Gegen den 31-Jährigen wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft München I durch den zuständigen Ermittlungsrichter Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen. Die Ermittlungen dauern an.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading