Täter bringen sich um Brasilien: Mindestens zehn Tote bei Amoklauf in Schule

Polizisten bewachen den Eingang der Raul Brasil State School. Zwei vermummte Jugendliche hatten die Schule gestürmt und das Feuer eröffnet. Foto: Mauricio Sumiya/Futura Press/AP/dpa

Zwei vermummte Jugendliche stürmen die Raul-Brasil-Schule in Suzano, erschießen sieben Schüler und einen Erwachsenen. Danach bringen sie sich selbst um.

 

São Paulo - Bei einem Amoklauf in einer Schule in Brasilien sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen.

Zwei vermummte Jugendliche stürmten am Mittwoch eine Schule in der Stadt Suzano im Bundesstaat São Paulo und eröffneten das Feuer, wie die amtliche Nachrichtenagentur Agencia Brasil berichtete. Sieben Schüler und ein Mitarbeiter wurden getötet.

Amoklauf in Brasilien: Täter bringen sich um

Danach nahmen die Täter sich selbst das Leben. Das Motiv für die Tat war zunächst unklar. Die Amokläufer sollen gegen 9.30 Uhr Ortszeit die Schule gestürmt haben, als die Schüler sich in der Pause befanden.

Laut einem Bericht der Zeitung "O Globo" hat die Schule Raul Brasil im Großraum São Paulo etwa 1.000 Schüler und 100 Mitarbeiter.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading