Surfen in München WLAN-Hotspots boomen in Bayerns Hauptstadt

WLAN-Hotspots in München boomen: Foto: Martin Schutt Foto: dpa

Vodafone hat in München über 25.000 Hotspots in Betrieb. Und das aus gutem Grund: Die Datennutzung an Hotspots stieg gegenüber dem Vorjahr um 33 Prozent.

München - Mal eben schauen, wo der Marienplatz ist, ein gutes Restaurant mit bayerischer Küche suchen oder die nächste Bahnverbindung zum Tegernsee checken. Rund 25.000 WLAN-Hotspots stellt Vodafone in München seinen Kunden mit entsprechendem Vertrag für unbegrenztes Surfen bereit.

Darüber hinaus kann jeder insgesamt 74 öffentliche Hotspots nutzen – die ersten 30 Minuten am Tag sind für jedermann hier kostenlos. Und die Hotspots in München werden immer beliebter: Im Juni 2016 stieg die Nutzung gegenüber dem Vorjahr insgesamt um 33 Prozent.

Karlsplatz 7 als beliebtester Hotspot

Der beliebteste öffentliche Hotspot in München steht am Karlsplatz 7. Hier klickten sich in diesem Jahr bereits über 25.470 Einheimische und Gäste mit ihren Smartphones und Tablets ein, um im Internet zu surfen. Hier ist das Ranking der meist genutzten öffentlichen Vodafone-Hotspots in München im Zeitraum Januar bis Juni 2016:

Karlsplatz 7: 25.470 Internet-Sessions

Bäckerstraße 1: 21.490 Internet-Sessions

Bahnhofsplatz 1: 16.034 Internet-Sessions

Herzogstraße 24: 15.617 Internet-Sessions

Landschaftsstraße 1: 13.637 Internet-Sessions

Goethestraße 3: 11.454 Internet-Sessions

Nymphenburgerstraße / Leonrodstraße: 11.326 Internet-Sessions

Bunzlauer Straße 14: 10.995 Internet-Sessions

Marienplatz 21: 10.389 Internet-Sessions

Orleansplatz 5: 10.275 Internet-Sessions

 

5 Kommentare