Supermodel nimmt Preis für David Bowie entgegen Ein Brit Award für Kate Moss

Model Kate Moss nahm stellvertretend für den britischen Superstar David Bowie am Mittwochabend einen Brit Award entgegen. Überreicht wurde der Preis für den besten männlichen Solo-Künstler von Noel Gallagher. Weitere Gewinner: Ellie Goulding, Arctic Monkeys, One Direction...

 

London - "Er ist einfach viel zu cool", mutmaßte Laudator und Ex-Oasis-Kopf Noel Gallagher (46) über David Bowies Fernbleiben von der Verleihung der Brit Awards am Mittwochabend in der O2 Arena in London. Stellvertretend für den mit 67 Jahren ältesten Gewinner nahm die schöne Kate Moss (40) den Preis für den besten männlichen Solo-Künstler entgegen. In ihrer kurzen Dankesrede wurde es auch politisch: "Schottland, bleib bei uns!", bat die Engländerin den Nachbarn, der im Herbst per Referendum über die Unabhängigkeit entscheiden soll. Bowie war nicht extra von New York nach London gereist.

Doch Moss war nicht die einzige Schönheit beim wichtigsten UK-Musikpreis: Auch Beyoncé (32), Katy Perry (29), Kylie Minogue (45) und Lily Allen (28) sorgten für viel Glamour. Nicht zu vergessen Ellie Goulding (27), die als das Bowie-Pendant bei den Damen ausgezeichnet wurde. Die unangepasste Neuseeländerin Lorde (17) ist die beste internationale Solo-Künstlerin und der Hawaiianer Bruno Mars (28) der beste männliche.

Große Abräumer des Abends in der O2 Arena waren ein Haufen Jungs, genauer gesagt Zayn Malik, Harry Styles, Louis Tomlinson, Liam Payne und Niall Horan von One Direction. Sie bekamen den Preis für ihren weltweiten Erfolg und dazu einen für das beste Video. Styles kam zu spät auf die Bühne und sorgte mit seiner Entschuldigung für einen Lacher. "Es tut mir so leid, ich musste mal. Die Toiletten sind sehr weit weg", erklärte der 20-Jährige.

Und auch die Artic Monkeys durften sich über zwei Preise freuen: Sie haben das Album des Jahres abgeliefert und sind außerdem zum dritten Mal die beste britische Band. Die inzwischen fünffachen Grammy-Gewinner Daft Punk eroberten auch Großbritannien, sie wurden zur besten internationalen Band gekürt.

 

0 Kommentare