Suff, Drogen, Steuerhinterziehung Lauryn Hill im Knast: Wenn Promis abstürzen

Drogen, Suff und Alkohol: Viele Promis führen ein Leben zwischen den Extremen. So schillernd wie ihre Auftritte sind, so tief können sie abstürzen. Lauryn Hill muss wegen Steuerhinterziehung ins Gefängnis, Snowboard-Star Shaun White randaliert betrunken im Hotel, Jenny Elvers beichtet ihre Alkoholkrankheit und Pete Doherty kämpft seit Jahren erfolglos gegen seine Suchtkrankheit. Keine Seltenheit bei Promis, die immer wieder in das Visier der Polizei geraten... Foto: dpa/dapd

Lauryn Hill muss ins Gefängnis! Die Sängerin soll eine Million US-Dollar nicht versteuert haben. Suff, Drogen, Prügel, Steuerhinterziehung: Wenn Promis abstürzen - die Bilder.

 

Los Angeles – Die Sängerin und Mitbegründerin der Hip-Hop-Band The Fugees, Lauryn Hill (38), hat nach US-Medienberichten am Montag eine dreimonatige Haftstrafe für Steuerhinterziehung angetreten. Das Internetportal „TMZ.com“ meldete unter Berufung auf Behördenangaben, dass Hill ihre Strafe in einem Gefängnis in Danbury (US-Staat Connecticut) absitzen wird. Ein Gericht in Newark (US-Bundesstaat New Jersey) hatte die Grammy-Preisträgerin im Mai zu Haft und anschließend drei Monaten Hausarrest verurteilt.

Die Sängerin werde zusammen mit anderen Insassen untergebracht, hieß es. Hill soll rund eine Million US-Dollar (etwa 765 000 Euro) nicht versteuert haben, hieß es. Sie habe eine Zeit lang keine Musik gemacht und deshalb keine Steuern zahlen können, zitierte das Promiportal „People“ im Mai aus einer persönlichen Erklärung der Sängerin.

Lauryn Hill feierte ihre größten Erfolge mit den Fugees in den 90er Jahren. Ihr größter Hit wurde 1996 der Coversong „Killing Me Softly“. In den vergangenen Jahren hatte sie sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.

 

0 Kommentare