Südpazifk Russischer Progress-Frachter verglüht

Die Insel Tonga im Südpazifik. Foto: obs

Ein russisches Frachtraumschiff ist am Samstag kontrolliert über dem Südpazifk abgestürzt.

 

Berlin/Koroljow -  Um 15.47 Uhr deutscher Zeit seien die Bremstriebwerke von „Progress M-14M“ für gut drei Minuten gezündet worden, teilte das Flugleitzentrum (ZUP) in Koroljow bei Moskau mit. Danach sei der automatische Frachter in die dichten Schichten der Atmosphäre eingetaucht und verglüht.

Das Raumschiff hatte Ende Januar 2,7 Tonnen Nachschub zur Internationalen Raumstation ISS gebracht. Beladen mit Abfällen, wurde es am 19. April wieder von der Station abgekoppelt. Während des autonomen Fluges sei es noch für sechs geophysikalische Experimente genutzt worden.

 

0 Kommentare