Stundenlang unbeaufsichtigt Bei 50 Grad allein im Auto: Polizei rettet Kleinkind

Die Feuerwehr misst 50 Grad: Ein Kleinkind verharrte stundenlang allein in einem Auto. (Symbolfoto) Foto: imago

Aus einem 50 Grad heißen Fahrzeug rettete die Polizei ein zweijähriges Kind - und verhinderten schlimmeres. Die Eltern ließen es stundenlang unbeaufsichtigt.

 

Babenhausen - Alleine in einem stark erhitzten Auto in Schwaben hat die Polizei ein zweijähriges Kind vorgefunden. Nach Angaben der Polizei bemerkte eine Zeugin das Kleinkind am Freitagnachmittag in dem geparkten Wagen in Babenhausen im Landkreis Unterallgäu, in dem die Feuerwehr später rund 50 Grad Celsius maß.

Die Eltern hatten das Kind laut Polizei für längere Zeit alleine gelassen. Als diese zu den Einsatzkräften stießen, konnte das Kind vom Rettungsdienst versorgt werden. Die Polizei weist darauf hin, Kinder nicht unbeaufsichtigt in Fahrzeugen zu lassen. Bei warmem Wetter kann es durch die Sonneneinstrahlung zu erheblichen Temperaturen im Inneren kommen, die zu einer Schädigung des Kindes führen können.

 

6 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading