Am Mittwoch wegen Stromausfall geschlossen Hellabrunn ohne Saft: Siebenschläfer legt Tierpark lahm

, aktualisiert am 21.09.2016 - 14:30 Uhr
Der Tierpark Hellabrunn muss am Mittwoch wegen Stromausfall geschlossen bleiben. Verantwortlich dafür: ein Siebenschläfer. Foto: dpa/AZ

Weil sich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ein Siebenschläfer in einen Stromkasten des Tierparks verirrte und so für einen kompletten Stromausfalls sorgte, muss der Park heute für Besucher geschlossen bleiben.

 

Dass der kleine Nager seine selbstmörderische Aktion im Stromkasten überlebt hat, davon ist wohl nicht auszugehen. Wie der Tierpark am Mittwoch in der Früh mitteilte, ist in der Nacht oder am frühen Morgen ein Siebenschläfer durch einen Schaltkasten in einem Außengehege des Tierparks gekrochen. Wie die Stadtwerke München im Nachhinein feststellen konnten, kam es dabei zu einem Kurzschluss und einem Zusammenbruch des Stromnetzes. Dewegen muss der Tierpark am Mittwoch für Besucher leider geschlossen bleiben.

Tierisches Chaos bricht deswegen aber nicht aus: alle wichtigen Gerätschaften und Öffnungsmechanismen sind an eine Notstromversorgung angeschlossen, die derzeit im Einsatz ist.

Laut Stadtwerke hat der Tierpark bis spätesten 17 Uhr wieder Strom und kann somit am Donnerstag seine Türen wieder öffnen.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading