Stromausfall im Landkreis Ebersberg Markt Schwaben: Explosion und Brand in Umspannwerk

, aktualisiert am 21.11.2016 - 13:47 Uhr
Flammen lodern aus dem Umspannwerk. Foto: Thomas Gaulke

In einem Umspannwerk in Markt Schwaben ist es in der Nacht zu einer Explosion gekommen. Die Folge war ein großflächiger Stromausfall im Landkreis Ebersberg.

 

Markt Schwaben - Von Neufahrn im Westen bis Forstinning im Osten des Landkreises Ebersberg waren die Bürger in der Nacht mit einem großflächigen Stromausfall konfrontiert. Grund war ein "explosionsartiges Ereignis" in einem Umspannwerk zwischen der Flughafen-Tangente-Ost (Staatsstraße 2580) und dem Industriegelände an der Poinger Straße im Westen von Markt Schwaben.

Anrufer bei Polizei und Feuerwehr hatten aufgrund eines lauten Knalls von einer Explosion gesprochen, worauf insgesamt fünf Feuerwehren aus den Landkreisen Ebersberg und Erding alarmiert wurden. Sie entdeckten in dem umzäunten E-Werk lodernde Flammen an einer 110.000-Volt-Anlage.

Trümmer fliegen 35 Meter durch die Luft

Dort war ein sogenannter Spannungswandler völlig zerstört worden, auslaufendes Kühl- und Isolieröl war in Brand geraten. Die Ereignis war derart heftig, dass schwere Trümmerteile bis zu 35 Meter weit durch die Luft geschleudert wurden. Wegen der herrschenden Hochspannung mußten die Einsatzkräfte fast zwei Stunden warten, bis um 2.30 Uhr ein Vertreter der Bayernwerke eintraf.

Erst nach dem Freischalten und dem Erden der Anlage konnte das immer noch brennende Feuer schließlich mit Pulver gelöscht werden.

 

1 Kommentar