Streit unter Banden Kopfschuss: Mann tötet Rocker (18) bei Aachen

Ein Beamter der Spurensicherung fotografiert am 21.05.2015 einen Tatort in Würselen (Nordrhein-Westfalen). Ein Unbekannter hat in Würselen bei Aachen am Abend des 21.05.2015 einen Mann erschossen. Das Opfer soll nach Polizeiangaben ein Mitglied des Rockermilieus sein. Foto: dpa

Wohl wieder Zoff unter Rockern. Diesmal fallen Schüsse nahe Aachen und töten einen 18-Jährigen. Ein Kumpan erleidet einen Bauchschuss.

 

Würselen - Ein 18-jähriger Mann aus dem Rockermilieu ist in Würselen bei Aachen erschossen worden, ein 28-Jähriger erlitt einen Bauchschuss. Die beiden Männer hielten sich am Donnerstagabend mit anderen in einer ehemaligen Gaststätte auf, als auf das Haus geschossen wurde, teilte die Staatsanwaltschaft Aachen am Freitag mit.

Der 18-Jährige habe einen tödlichen Kopfschuss erlitten, sagte ein Polizeisprecher. Eine Obduktion wurde angeordnet. Wer die Schüsse abgab, war zunächst nicht klar. Auch die Hintergründe der Tat und das Motiv werden noch ermittelt, hieß es. Man vermute einen Streit von rivalisierenden Gruppen, so die Polizei.

 

0 Kommentare