Streit in der NBA Thomas bezeichnet Dennis Schröder als Lügner

Nicht immer nur ein sportliches Duell: Dennis Schröder (l.) gegen Isaiah Thomas. Foto: imago/ZUMA Press

Die Streitigkeiten zwsichen dem deutschen NBA-Profi Dennis Schröder und Isaiah Thomas von den Boston Celtics geht in die nächste Runde.

 

Boston - Die NBA-Profis Dennis Schröder und Isaiah Thomas werden vermutlich keine Freunde mehr. Nachdem der deutsche Basketball-Nationalspieler von den Atlanta Hawks nach dem Heimspiel am Freitag gegen die Boston Celtics (101:103) behauptet hatte, Gegenspieler Thomas habe seine Mutter beleidigt, schoss dieser nun zurück.

"Ich rede nicht über Mütter. Und ich rede nicht über Familien. Was auch immer er gesagt hat, es ist eine 100-prozentige Lüge. Das weiß er auch", wird Thomas vom TV-Sender ESPN zitiert. "Beim Basketball rede ich über Basketball", so Thomas: "Und ich möchte nicht über Dennis Schröder sprechen. Er hat nicht das Niveau, das ich erreichen will."

Schröder hat die Affäre abgehakt, war zuvor aber deutlich geworden. "Ich spiele Basketball. Wenn er meint, meine Mutter beleidigen oder dummes Zeug über meine Familie erzählen zu müssen, hat das nichts mit Basketball zu tun", hatte der 23-Jährige erklärt: "Dafür habe ich zu viel Klasse."

Der Streit hat eine Vorgeschichte. In den Play-offs der vergangenen Saison hatte Thomas dem Braunschweiger Schröder im Vorbeigehen eine Ohrfeige verpasst.

 

0 Kommentare