Streaming-Dienst Apple Music soll bereits zehn Millionen Nutzer haben

Wozu Spotify rund sechs Jahre gebraucht hat, das hat Apple nun in knapp einem halben Jahr geschafft. Mittlerweile soll der im Sommer gestartete Streaming-Dienst Apple Music von zehn Millionen Kunden genutzt werden.

 

Cupertino - Apple hat anscheinend erneut einen Meilenstein erreicht. In knapp einem halben Jahr soll es der Konzern aus Cupertino geschafft haben, zehn Millionen zahlende Kunden für seinen Streaming-Dienst Apple Music zu gewinnen. Das geht aus einem Bericht der "Financial Times" hervor. Deren Quellen zufolge soll Apple nun kürzlich die Marke geknackt haben. Das Unternehmen hat sich dazu bisher nicht geäußert.

Sollte sich dies bewahrheiten, wäre es eine beachtliche Leistung. Konkurrent Spotify, der nach eigenen Angaben derzeit über 20 Millionen zahlende Kunden und über 75 Millionen Free-User besitzen soll, hatte dazu knapp sechs Jahre gebraucht. Im Mai 2014 hatte das 2008 in Schweden gestartete Unternehmen verkündet, dass man zu diesem Zeitpunkt auf 56 internationalen Märkten aktiv war und zehn Millionen zahlende Abonnenten vorweisen konnte.

 

 

0 Kommentare