Störung bei der U-Bahn Feuerwehreinsatz: Brand bei der Münchner Freiheit

U-Bahnstation Münchner Freiheit (Archivbild). Foto: Djordje Matkovic

Schon wieder Feueralarm, diesmal bei der U-Bahn. Feuer am U-Bahnhof Münchner Freiheit, knapp zwei Stunden konnte die Linien U3 und U6 nur eingeschränkt fahren.

 

Schwabing – Schon zum zweiten Mal am Donnerstag musste die Feuerwehr wegen eines Feueralarms im öffentlichen Nahverkehr ausrücken - mitten im Berufsverkehr. Und diesmal brannte es wirklich. Der Feuerwehr wurde um 16.02 Uhr ein Brand am U-Bahnhof Münchner Freiheit gemeldet. Unrat an einem Holzübergang hatte sich entzündet.

Rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr fuhren die Münchner Freiheit und die jeweils davor und danach gelegenen U-Bahnhöfe an, um den Brand so schnell wie möglich zu lokalisieren und zu bekämpfen. Deshalb wurde die Linie U3 auf dem Streckenabschnitt zwischen Universität und Scheidplatz und die U6 zwischen Universität und Dietlindenstraße abgesperrt. Fahrgäste mussten die U-Bahnhöfe verlassen.

Wie die Feuerwehr der AZ bestätigte, war der Brand um 16.23 Uhr gelöscht. Ursache des Feuers war nach Angaben der Brandfahnder ein Funkenflug beim Überfahren einer Weiche. Dieser hatte dann den Müllhaufen entzündet. Fremdverschulden wird inzwischen ausgeschlossen.

Inzwischen fahren die U-Bahnen auch wieder zwischen Universität und Scheidplatz bzw. Dietlindenstraße.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading