Stimmen zur 5:0-Sieg des FC Bayern Pep über Costa: "Wir müssen ihm helfen, auf dem Boden zu bleiben."

Bayern-Trainer Pep Guardiola zeigte sich erfreut über die Debütanten Vidal und Costa. Foto: dpa

Der FC Bayern feiert einen letztendlich ungefährdeten 5:0-Sieg gegen den Hamburger SV. Während Guardiola vor allem zwei Neuzugänge lobt, glaubt DFL-Präsident an eine Heim-Dominanz des Rekordmeisters. Die Stimmen zum Eröffnungsspiel der Bundesliga.

 

München - 5:0 gegen den Hamburger SV - der Auftakt der Bayern ist gelungen. Für den HSV wurde es schlimm, aber nicht ganz so schlimm wie befürchtet. Ein 0:5. Nur ein 0:5? Die Bayern verschonten den Hamburger SV am Freitagabend beim Saisoneröffnungsspiel in der Allianz Arena. 0:8, 1:3, 2:9, 0:5, 0:6 - so lauten die Ergebnisse der vergangenen fünf Hamburger Gastspiele in München. Die Stimmen:

Matthias Sammer: „Aller Anfang ist schwer. Wir haben eine gute Mannschaft. Wir müssen von der Art und Weise den anderen das Gefühl geben, dass wir da sind. Die anderen reden ein bisschen viel. Arturo Vidal hat mir in der zweiten Halbzeit sehr gut gefallen. Er hat eine gute Mischung. Thomas Müller ist bei uns jetzt Führungsspieler und übernimmt immer mehr Verantwortung – auch wenn er mal einen lockeren Spruch macht. Er ist sehr wichtig für uns und unseren Klub, auch in der Zukunft.“

Pep Guardiola: „In der ersten Halbzeit war es schwer für uns. Die Hamburger haben sehr gut verteidigt, mit sechs Mann. In der zweiten Halbzeit haben wir mit den Außenverteidigern angegriffen, die Außenstürmer waren mehr in der Mitte. Es war eine große Lehre für uns. Wir müssen lernen, gegen eine Vierer-, Fünfer- oder Sechserkette zu spielen. Ich bin zufrieden mit der Performance, mit dem Charakter, mit dem Kämpfen. Nun gilt es: weiter, immer weiter.“

Pep Guardiola über die Debütanten: "Mit dem Debüt von Douglas Costa und Arturo Vidal bin ich zufrieden. Sie haben viel Qualität und Erfahrung und werden Bayern München noch viel helfen."

Pep Guardiola über Costa: „Bayern hat einen guten, jungen Spieler gekauft. Er kann rechts wie links spielen. Auch wenn er in die Mitte zieht, hat er die Augen und die Vision, um die Situation gut zu interpretieren. In den nächsten Tagen wird er viel Lob bekommen, dann spielt er vielleicht unten (heißt: die Leistung lässt nach, d.Red.). Wir müssen ihm helfen, auf dem Boden zu blieben."

Pep Guardiola über den ungewöhnlich ramponierten Rasen in der Allianz Arena: „Das Spielfeld muss besser werden. Der Rasen ist nicht gut. Aber Bayern macht absolut alles, um diesen Rasen wieder herzustellen wie in der letzten Saison. Es macht einen großen Unterschied, ob unsere Spieler den Ball eine Sekunde früher bekommen.“ Ergänzung von Medienchef Markus Hörwick: „Der Rasen wird nach der Länderspielpause wieder völlig in Ordnung sein.“ Also wohl erneuert.

Pokal-Kracher: FC Bayern muss nach Wolfsburg!

Robert Lewandowski: "Wir sind natürlich zufrieden. In der ersten Halbzeit hat der HSV sehr defensiv gespielt. Nach dem 2:0 war klar, dass wir noch weitere Tore schießen können."

Thomas Müller: "Wir haben es wieder gezeigt, dass wir trotz der Erfolge in den letzten Jahren wieder hungrig sind und dass wir immer weitermachen, auch wenn wir 3:0 führen. An dieser Mentalität wollen wir festhalten."

Bruno Labbadia (Trainer Hamburger SV): "In der ersten Halbzeit haben wir taktisch gut gespielt und dann ein ärgerliches 0:1 kassiert. Das mussten wir besser verteidigen. Dann haben wir sehr früh das 0:2 bekommen. Wir wollen aus der letzten Saison lernen, weiterarbeiten und dürfen uns nicht aus dem Konzept bringen lassen."

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach über die Heim-Dominanz des FC Bayern: "Ich denke, dass hier einige Spiele in der Saison in der Allianz Arena so laufen könnten."

Bundestrainer Joachim Löw in der Halbzeitpause: "Sieht nicht so aus, als könne der HSV die Bayern in Verlegenheit bringen. Der FC Bayern wird gewinnen."

 

0 Kommentare