Stimmen zur Auswärtspleite in Berlin Vitor Pereira: "Teilweise nicht wettbewerbsfähig"

Weitere Bilder vom Spiel gegen Union Berlin Foto: imago

Deutliche Worte fand Trainer Vitor Pereira zum desolaten Auftritt seiner Elf beim 0:2 gegen Union Berlin. Die Stimmen zum Spiel.

 

Der TSV 1860 München bleibt auch unter dem neuen Trainer Vitor Pereira auswärts ein Punktelieferant. Die Löwen unterlagen am Freitagabend in der 2. Fußball-Bundesliga beim Aufstiegsaspiranten Union Berlin verdient mit 0:2 (0:1). Steven Skrzybski (41. Minute) und Simon Hedlund (60.) erzielten die Tore.

Die Stimmen zum Spiel:

Kapitän Kai Bülow:
Wir haben verdient verloren. Wir hatten uns viel mehr vorgenommen und sind maximal frustriert, dass wir das nicht haben umsetzen können. Vor allem in der ersten Halbzeit haben wir gar nicht in unser Spiel kommen können. Ich würde nicht sagen, dass es ein Klassenunterschied war. Es wäre mehr drin gewesen, wenn wir unsere Leistung angerufen hätten. Wir müssen konsequenter sein und am Samstag gegen St. Pauli wieder anders auftreten.

Uns haben heute die Abschlussaktionen gefehlt. Das müssen wir wieder verbessern.

Vitor Pereira:

Uns hat heute für unsere Spielidee die Aggressivität und Mentalität gefehlt. Wir haben eine sehr starke Mannschaft in Berlin getroffen. Sie war technisch und taktisch gut vorbereitet. Wir brauchen eine andere Mentalität, hätten die Zweikämpfe besser annehmen müssen. Wir waren in der ersten Halbzeit nicht wettbewerbsfähig. Nach der Pause haben wir es besser gemacht. Glückwunsch an den Gegner, Berlin ist der verdiente Sieger. In unserem nächsten Spiel müssen wir mit einer anderen Mentalität angehen.

Jens Keller (Trainer Union Berlin):Es ist schon sehr beeindruckend, wie meine Mannschaft an die Dinge angeht. Wir haben neue Abläufe einstudiert, und wenn man sieht, wie meine Jungs das umgesetzt haben - davor habe ich großen Respekt. Wir waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft, haben über 90 Minuten dominiert. Wir hatten viele Chancen, der einzige Kritikpunkt ist, dass wir nicht schon mit 2:0 oder 3:0 in die Pause gehen. 1860 hatte nur einen Lattenschuss.

 

61 Kommentare