Stimmen zum 3:0-Sieg gegen Mainz Lewandowski: "Du musst immer konzentriert bleiben"

Robert Lewandowski war auch beim Sieg gegen Mainz der Mann des Spiels Foto: dpa

Der FC Bayern verteidigt mit dem 3:0-Sieg in Mainz die Tabellenführung und ist nur noch einen Sieg davon entfernt den eigenen Startrekord zu knacken. Die Stimmen zum Spiel!

 

München - Schon wieder Robert Lewandowski - diesmal aber "nur" mit einem Doppelpack: Angeführt von seinem Rekordstürmer hat Bayern München den siebten Sieg am siebten Spieltag der Fußball-Bundesliga gefeiert und ist nur noch einen Dreier von der Einstellung des eigenen Startrekords entfernt. Der Rekordmeister setzte sich 3:0 (0:0) beim FSV Mainz 05 durch. Ihre Bestmarke von acht Siegen hatten die Münchner vor drei Jahren aufgestellt.

Hier gibt's die Stimmen zum Spiel:

Philipp Lahm: „Hier in Mainz war es nie einfach. Mainz ist eine aggressive Mannschaft. Wir kommen zur Zeit nicht immer so rund ins Spiel rein, haben aber dann hinten raus die Räume bekommen und dann den Gegner müde gespielt. Die Mainzer waren in der zweiten Halbzeit müde durch unseren Ballbesitz. Wir haben die fußballerisch Qualität, um das dann auszunutzen. Wenn wir unsere Punkte einfahren, wird es für jede Mannschaft schwierig, dran zu bleiben. Was die Champions League betrifft, sehe ich immer noch Arsenal und uns als Favoriten. Wir müssen aber am Dienstag gegen Zagreb die nächsten drei Punkte holen. Unser Ziel ist der Gruppensieg.“

Jérome Boateng: „In der ersten Halbzeit sind wir nicht so gut ins Spiel gekommen, die Mainzer haben es auch sehr gut gemacht und super verteidigt. In der zweiten Halbzeit hatten wir mehr Geduld und dann kommen auch solche Ergebnisse zustande, wenn sie Lücken ergeben. Man muss den Gegner auch manchmal müde spielen.“

Robert Lewandowski: „Wir sind sehr zufrieden, dass wir heute gewonnen haben. Mainz hat in der ersten Halbzeit sehr kompakt gespielt und gut verteidigt. Als Stürmer musst du immer konzentriert bleiben. Ich freue mich sehr, dass ich wieder zwei Tore schießen konnte."

Martin Schmidt (Trainer FSV Mainz 05): "Wir haben versucht, dagegenzuhalten. In der ersten Hälfte haben wir das gut geschafft. Nach dem 0:1 war dann die Denke bei den Spielern, dass es schwierig wird. Das 0:3 müssen wir dann so hinnehmen."

Pep Guardiola (Trainer Bayern München): "Wir haben 85 Minuten gut gespielt. Nur in den ersten fünf Minuten der zweiten Hälfte waren wir noch in der Kabine. Ich bin sehr zufrieden, denn nach meinen Jahren hier in Deutschland weiß ich, wie schwer es ist, in Mainz zu gewinnen."

 

0 Kommentare