Stimmen zu Bayern gegen Real Reaktionen zur Niederlage - "Zu wenig Leidenschaft"

Real Madrid besiegt Bayern mit 4:0. Klub-Boss Rummenigge muss einsehen: „Wir haben unsere Grenzen aufgezeigt bekommen“. Lesen Sie hier die Stimmen zum Spiel.

 

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstands-Vorsitzender Bayern München): "Wir haben zu wenig Leidenschaft in die Waagschale gelegt, um den Gegner damit zu beeindrucken. Wir hatten Pech bei zwei Standardsituationen und haben ein Stück weit unsere Grenzen aufgezeigt bekommen. Es gibt solche Spiele, wir müssen jetzt die Nerven behalten."

Philipp Lahm (Kapitän Bayern München): "Wir hatten uns viel vorgenommen, aber haben bei zwei Standardsituationen nicht aufgepasst. Wir haben unser Spiel viel zu offen gestaltet. Das ist eine große Enttäuschung, wir müssen uns alle hinterfragen. Aber wir dürfen jetzt nicht alles schlecht reden, was wir in den letzten zwei Jahren geleistet haben.

Pep Guardiola (Trainer Bayern München): "Wir haben hoch verloren. Heute hatten wir nur ganz wenige Chancen. Wir haben schlecht gespielt, das ist meine Verantwortung, da habe ich mich vertan. Wir sind auf dem höchsten Niveau in Europa, da werden solche Fehler bestraft. Es wird immer etwas hängen bleiben, aber ich werde versuchen, die Spieler aufzubauen."

Carlo Ancelotti (Trainer Real Madrid): "Wir waren vor dem Spiel schon etwas besorgt. Aber wir wollten mehr Druck als im Hinspiel ausüben und gut kontern, das ist uns gut gelungen. Für uns ist die Hauptsache, dass wir ins Finale gekommen sind, der Gegner ist mir relativ egal."

Matthias Sammer (Sportvorstand Bayern München): "Wir sind an einer großen Mannschaft gescheitert, die sich in beiden Spielen verdient durchgesetzt hat. Nach dem schnellen 0:2 waren wir nahezu chancenlos, das muss man anerkennen, auch wenn es für uns traurig ist. Letztes Jahr waren wir der Champion, jetzt müssen wir uns wie ein Champion verhalten und Real gratulieren. Wir wollen aus einer guten Saison im Pokalfinale noch eine sehr gute machen."

Manuel Neuer: "Wir haben keine Tore geschossen, deshalb sind wir ausgeschieden. Zudem haben wir heute zwei schnelle Gegentore durch Standards bekommen, dass darf nicht passieren. Wir dürfen jetzt aber nicht zurückschauen, sondern müssen nach vorne gucken."

Lesen Sie hier: 0:4 - Madrid schießt Bayern aus der Allianz Arena

Arjen Robben: "Glückwunsch an Real. das war heute nach dem 0:2. Wir mussten für die Fans alles geben, was wir noch konnten. Das war eine klare Sache. Die Niederlage muss man akzeptieren. Da muss man nicht mehr rüber reden, sondern nach vorne schauen.

Gareth Bale: "Das ist ein fantastisches Ergebnis für uns. Unsere Taktik ist voll aufgegangen."

 

16 Kommentare