Stiefel-Trends für die kühlen Tage Mit sexy Schuhwerk durch den Herbst

Emma Stone (l.) kombiniert Overknees zum lilafarbenen Rock, Naomi Campbell (r.) trägt Ankleboots mit Nieten Foto: [M]ddp images

Wenn der Herbst ruft, muss das leichte Schuhwerk den Stiefeln weichen. Diese Saison im Trend: Chelsea Boots, Ankleboots, Overknees und natürlich die Klassiker. Auch mit wärmeren Tretern lassen sich tolle Looks kreieren.

 

Es heißt Abschied nehmen von Peeptoes, Sandaletten, Pumps, Flip Flops und Ballerinas, zumindest für die nächsten paar Monate. Was im Sommer Damenfüße zum Hingucker machte, hat nun Herbst- und Winterpause, dafür kommen die Stiefel aus dem Schuhregal. Kein Grund zum Trauern, schließlich lassen sich auch mit wärmeren Tretern tolle Looks kreieren.

Im Trend sind vor allem die so genannten Chelsea-Boots. Die knöchelhohen Treter sind eigentlich Herrenmodelle, erobern diese Saison aber auch die Damenwelt, schließlich lassen sie sich super zur Jeans oder kurzen Röchen kombinieren. Dazu kommen ihre schlichte Eleganz und ein hoher Tragekomfort - optimal für die Übergangsphase.

Wer es trotzdem lieber etwas femininer mag, der kann auf Ankleboots zurückgreifen. Ob Pfennigabsätze, Plateau oder Keilabsatz - optisch schmeicheln die Stiefeletten jedem Frauenbein, außerdem sind sie wahre Allround-Talente. Sie können zur Röhre, Leggings, 7/8-Hosen oder auch zur Boyfriend-Jeans getragen werden, auch zum kurzen Rock sind Ankleboots ein Blickfang.

Und für die richtig Mutigen gibt es immer noch die Variante der Overknees. Diese sollten allerdings sehr sorgsam kombiniert werden. Kurze Röcke wirken mit hohen Absatzstiefeln schnell billig. Die trendigen Modelle sollten eher zum angesagten Strickkleid getragen werden, darunter eine blickdichte Strumpfhose und der Look wirkt sexy statt übertrieben. Auch von Lack lieber die Finger lassen, sonst endet Frau mit einem Auftritt à la "Pretty Woman".

Zu extrem? Dann greifen Sie doch lieber zum Klassiker, der ist nämlich zeitlos und geht immer. Etwas Absatz, mittlere Höhe und ein schöner schlanker Schaft schmeicheln jedem Outfit - egal ob Rock, Kleid, oder verschiedene Jeans-Schnitte. Um alles ein wenig aufzupeppen, sind sogar kleine Spielereien erlaubt. Nieten, Pailletten, Stickereien, Fell, Metallkappen oder Strass: Hauptsache es sticht ins Auge und macht den gewählten Schuh so einzigartig wie möglich.

Farblich ist die Palette dieses Jahr deutlich breiter gefächert. Zu den üblichen Braun- und Schwarztönen dürfen dieses Jahr auch Grau, Bordeaux, Grün und natürlich die absolute Trendfarbe Nude getragen werden.

 

0 Kommentare