Steinmeier kriegt über 6.000 Likes Darum nutzt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier jetzt Facebook

Frank-Walter Steinmeier ist jetzt bei Facebook. Auf seinem Profil möchte der Bundespräsident von seiner Arbeit berichten - und sich mit jungen Menschen austauschen.

Ohne Social Media geht heute (fast) nichts mehr! Das hat auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (61) erkannt und einen Facebook-Account eröffnet. Am Montagmorgen wurde sein erster Beitrag veröffentlicht: "Ich habe mich lange darauf gefreut - heute endlich geht es los mit meinem Facebook-Account im neuen Amt des Bundespräsidenten!". Zudem erklärte der 61-Jährige: "Demokratie lebt vom Austausch, selbstverständlich auch über soziale Medien. Zusammen mit meinem Team werde ich daher hier über meine Arbeit berichten und bin gespannt auf Ihre Kommentare." (In diesem Buch berichtet Steinmeier von seinen Erfahrungen und Erlebnissen als Außenminister)

Schon nach seiner Wahl im Februar hatte der ehemalige Außenminister angekündigt, soziale Netzwerke zu nutzen, um vor allem mit jungen Menschen zu kommunizieren. Um seinen neuen Account kümmert sich ein Social-Media-Team, aber natürlich auch Steinmeier persönlich. Wie das Präsidialamt mitteilte, werden seine persönlichen Beiträge kenntlich gemacht. Inzwischen gefällt das Profil des Bundespräsidenten über 6.000 Facebook-Usern.

 

1 Kommentar