Stehengelassen und zu Fuß geflüchtet A93 bei Hof: Pole (29) baut Unfall mit geklautem Q5

Deutliche Unfallspuren: Am Autobahnparkplatz Bärenholz an der A93 entdecken die Beamten den gestohlenen Audi Q5. Foto: Polizei Hof

Erfolgreiche Fahndung für Beamte aus Hof: In der Nacht zum Donnerstag hat ein 29-jähriger Pole einen Audi Q5 gestohlen und anschließend bei einer Verfolgungsjagd einen Unfall verursacht. Der flüchtige Fahrer wurde bereits geschnappt.

 

Hof - Glück für Beamte der Polizeistation Rehau: Am frühen Donnerstagmorgen konnten sie einen in Lübben gestohlenen Audi Q5 auf dem Autobahnparkplatz Bärenholz an der A93 sicherstellen. Wie sich zeigte, hatte sich der unfallbeschädigte Wagen zuvor eine wilde Verfolgungsjagt mit sächsischen Polizisten auf der A72 nahe Stollberg geliefert.

Während seiner Flucht verursachte der Audi-Fahrer, der den Diebstahl mittlerweile gestanden hat, auch noch einen Verkehrsunfall. Bei Hof konnte der 29-Jährige jedoch von den Beamten geschnappt werden und sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

Sachschaden beträgt 4.500 Euro

Donnerstagnacht hatten Unbekannte den geparkten Audi in einem Ortsteil von Lübben entwendet. Zeugen beobachteten den Diebstahl und verständigten die Polizei. Die Fahndung kam dabei schneller zum Erfolg als gedacht: Bereits gegen vier Uhr morgens entdeckten die Beamten das gestohlene Fahrzeug auf der Autobahn A4. Sofort wurde die Verfolgung aufgenommen.

Während der Flucht über die A72 verursachte der Audi-Fahrer zwischen den Ortschaften Stollberg und Hartenstein einen Verkehrsunfall. Bei einem riskanten Überholmanöver streifte der Audi-Fahrer einen VW Passat, der bereits auf dem linken Fahrstreifen der zweispurigen Autobahn fuhr - der Passat prallte gegen die Mittelschutzplanke. Auch das Polizeiauto wurde am Außenspiegel beschädigt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 4.500 Euro.

Zu Fuß auf der Flucht

Der Autodieb raste weiter. In Höhe Zwickau verloren die Beamten den Sichtkontakt zum flüchtigen Q5, die Verfolgung endete hier. Doch wie es der Zufall will, entdeckten Kollegen den stark unfallbeschädigten Audi um kurz nach sechs Uhr auf dem Autobahnparkplatz Bärenholz an der A93. Vom Fahrer fehlte allerdings jede Spur.

Gemeinsam mit Beamten der Hofer Verkehrspolizei konnte ein 29-jähriger polnischer Staatsangehöriger kurz darauf festgenommen werden. Er war den Beamten aufgefallen, als er zu Fuß auf der Autobahn A93 unterwegs war. Noch am Donnerstag stellte die Staatsanwaltschaft Hof einen Haftbefehl gegen den geständigen Polen.

 

1 Kommentar