Startelf gegen Real Madrid Champions League: So spielt der FC Bayern

, aktualisiert am 12.04.2017 - 19:27 Uhr
Weltmeister Thomas Müller (rechts) ersetzt heute Abend den verletzten Bayern-Torjäger Robert Lewandowski. Foto: firo/Augenklick

Ohne Robert Lewandowski? Kaum vorstellbar. Der FC Bayern geht mit einer großen Bürde ins Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Real Madrid. So sieht die Startelf des FC Bayern am Mittwochabend aus.

 

München - Am Ende der offiziellen Champions-League-Pressekonferenz am Tag vor dem Viertelfinal-Hinspiel gegen Real Madrid am heutigen Mittwochabend (ab 20:45 Uhr im AZ-Liveticker) äußerte Bayern-Trainer Carlo Ancelotti mit einem verschmitzten Grinsen und einem Augenzwinkern noch einen besonderen Wunsch: "Ich würde Ronaldo gerne auf der Bank sehen, Benzema auf der Tribüne und Bale zu Hause."

Der Italiener hat großen Respekt vor dem BBC-Trio bei den "Königlichen" - Karim Benzema, Gareth Bale und Cristiano Ronaldo: "Diese Spieler zu haben, ist unglaublich, ein Luxus."

Aber natürlich schauen die Bayern in erster Linie auf sich, auf ihre Stärken - und müssen aller Voraussicht nach auf Robert Lewandowski verzichten. Die im Spiel gegen Borussia Dortmund (4:1) erlittene Schulterverletzung lässt einen Einsatz des polnischen Ausnahmestürmers nicht zu. Für ihn spielt Thomas Müller in der Spitze.

Ein Schlag ins Kontor - immer wieder mal war in den vergangenen Wochen das Szenario beschrieben worden, falls der 28-jährige Torjäger mal ausfällt. Die echte Alternative fehlt aktuell im Kader des deutschen Rekordmeisters.

Neuer wieder im Tor

Das wird auch Ancelotti heute Abend beschäftigen, wenn er ausgerechnet gegen jene Mannschaft antritt, mit der er 2014 den Champions-League-Titel holte - als er unter anderem den FC Bayern im Halbfinale ausschaltete...

Wie sagte Ancelotti doch in der PK mit Blick auf seinen ehemaligen Co-Trainer und jetzigen Real-Chefcoach Zinedine Zidane? "Ich habe durch ihn meine Idee zum Fußball etwas geändert, es gibt Spieler, die wichtiger sind als das System."

Müller muss also am Abend im Ancelotti-System den Lewandowski geben. Der zuletzt verletzte Welttorhüter Manuel Neuer kehrt rechtzeitig zum Champions-League-Highlight zwischen die Pfosten zurück. Der noch um Spielpraxis ringende Jerome Boateng springt für den verletzten Mats Hummels ein.

Die Aufstellungen

FC Bayern: Neuer - Lahm, Martínez, Boateng, Alaba - Alonso, Vidal - Robben, Thiago, Ribéry - Müller  

Real Madrid: Navas - Carvajal, Nacho, Ramos, Marcelo - Modric, Casemiro, Kroos - Bale, Benzema, Ronaldo

Schiedsrichter: Nicola Rizzoli (Italien)

Mehr zum Thema: Fan-Verbrüderung im Herzen Münchens

 

0 Kommentare