Stars und Glamour zum Rennen Grandioser Auftakt: Eagles-Charity-Gala lockt die Stars

Nach dem Rennen auf den roten Teppich: zahlreiche Prominente besuchten die Eagles-Charity-Gala. Foto: W. Breiteneicher Schneider Press LG A

VIP-Magnet Kitzbühel! Nach dem berühmten Hahnenkammrennen lockte die "FCR Eagles Charity Night"-Gala zahlreiche Spitzensportler und Prominente zu einer glamourösen Feier für den guten Zweck. 

Kitzbühel - Das Hahnenkammrennen, das berühmteste Abfahrtsrennen der Welt auf der legendären "Streif", lockt am Wochenende Spitzensportler, Ski-Fans und zahlreiche Prominente in das Tiroler Alpendorf.

Auftakt und Highlight im Partyslalom in Kitzbühel: Die Premiere der "FCR Eagles Charity Night"-Gala im Hotel "Zur Tenne" im Herzen der Gamsstadt, zu der Immobilien-Unternehmer Falk Raudies erstmals geladen hatte. Die Veranstaltung löst die traditionelle und stargespickte Audi Night in der "Tenne" ab – und stand dieser in Sachen Glanz und Glamour keineswegs nach.

Internationaler Stargast war Rockröhre Bonnie Tyler, die bei der Veranstaltung ein exklusives Privatkonzert gab. Sie performte ihre größten Hits  "It’s a Heartache" und "Total Eclipse of the Heart".

Gastgeber Falk Raudies: "Das Hahnenkammrennen steht für Superlative im Skisport und in Sachen Events. Bonnie Tyler steht für Superlative in der Musik. Für uns steht heute aber vor allem der gute Zweck im Vordergrund." Mit dem neu gegründeten Verein 'Andrea und Falk Charity Foundation e.V.' unterstütze er bedürftige Menschen. Auch der Erlös der Party komme mehreren Charity-Organisationen zugute.

Felix Neureuther: Charity statt Hahnenkamm-Piste

Unter anderem auch Ski-Star Felix Neureuther. Er bekam einen Scheck in Höhe von 20.000 Euro für sein fit4future-Projekt "Beweg dich schlau!" der Cleven-Stiftung überreicht.

Seit mittlerweile fünf Jahren ist Neureuther Botschafter dieser bundesweiten Initiative, die es sich zum Ziel gemacht hat, die Lebensgewohnheiten von Kindern zwischen sechs bis zwölf Jahren nachhaltig positiv zu beeinflussen und ihnen zu mehr Bewegung zu verhelfen.

Zu späterer Stunde spielten Giulia Siegel und Gitta Saxx die DJanes. "Ich freue mich, dass ich heute für die Eagles Charity Golfer auflegen darf", so Gitta Saxx. "Ich bin seit vielen Jahren beim Hahnenkammrennen und habe viele schöne Erinnerungen an die früheren Events.  Das Hahnenkammrennen ist immer ein Highlight - auch wenn ich selbst nicht Ski fahre", so Sax, die direkt von der Berliner Fahion Week nach Kitz kam.

Giulia Siegel hingegen ist Stammgast: "Ich bin seit 30 Jahren beim Hahnenkammrennen. Eine große Après-Ski-Party, bei der ein ganzes Dorf mitmacht. Schön, dass hier endlich auch einmal jemand hier Gutes tut. Denn normalerweise steht neben dem Skisport hier die Party im Mittelpunkt."

Simone Ballack feierte ihr Hahnenkamm-Comeback: "Ich war jahrelang nicht mehr beim Hahnenkammrennen – weil es mir einfach zu viel Rummel war. Aber ich bin mit den Eagles eng verbunden, deshalb bin ich gerne mit dabei." Über das sportliche Highlight sagte sie: "Ich selbst bin eine schlechte Skifahrerin und überlasse das lieber den Profis."

Lesen Sie auch: Stelldichein der Superstars: So glamourös war der Bayerische Filmpreis

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading