Städtisches Klinikum Blutspendedienst: Verkauf an Rotes Kreuz geplant

Der Blutspendedienst an der Dachauer Straße. Foto: Mattes/Wikipedia

Der Finanzausschuss hat dem Verkauf grünes Licht gegeben, das Kartellamt muss noch zustimmen.

 

München - Er hat die vergangenen Jahre nur Verluste gemacht, jetzt hat der Finanzausschuss seinem Verkauf zugestimmt: Der Blutspendedienst des Städtischen Klinikums wird künftig wohl vom Roten Kreuz übernommen.

Das Kartellamt muss dem Verkauf noch zustimmen, spätestens Ende März 2016 soll die Prüfung abgeschlossen sein.

Für die Beschäftigten gibt es eine Weiterbeschäftigungsgarantie für fünf Jahre. Allerdings nur innerhalb Bayerns, nicht Münchens.

 

0 Kommentare