Stadtsteinach Rennauto rast in Zuschauer - Kind schwer verletzt

Dieses Auto ist bei einer Showveranstaltung in eine Zuschauergruppe gefahren. Fünf Menschen wurden ersten Polizeierkenntnissen zufolge verletzt. Foto: dpa

Ein Auto ist am Sonntag im oberfränkischen Stadtsteinach bei einer Showveranstaltung in eine Zuschauergruppe gefahren. Fünf Menschen wurden ersten Polizeierkenntnissen zufolge verletzt.

 

Stadtsteinach/Bayreuth –  Ein Kind erlitt schwere Verletzungen. Wie es den anderen Opfern geht, war zunächst unbekannt. Der Wagen war bei der traditionellen Frankenwald Berg-Revival im Zielbereich von der Straße abgekommen und in die Zuschauer gefahren, wie die Polizei in Bayreuth mitteilte.

Nach Angaben des Veranstalters – dem Motorsportclub Presseck (Landkreis Kulmbach) – ist es bei der seit 2002 jährlich ausgerichteten Veranstaltung bisher noch nie zu einem schweren Unfall gekommen. „Ich stehe unter Schock“, sagte Clubchef Erich Denzler der Nachrichtenagentur dpa. „Das Auto ist auf der Zieldurchfahrt rausgerutscht.“ Wie schnell der Wagen zu diesem Zeitpunkt war, wusste Denzler nicht. „Die Bremsspur ist vielleicht zehn Meter lang.“

Nach Denzlers Worten gehören die Opfer zu einer Gruppe - womöglich eine Familie -, die mehrfach aufgefordert worden sei, sich hinter das Absperrband zu stellen. Die Anweisungen seien allerdings ignoriert worden. „Ich hoffe, dass das Kind überlebt.“

Das Frankenwald Berg-Revival ist Denzler zufolge kein richtiges Autorennen, vielmehr eine Showfahrt. Die etwa 150 Wagen, darunter viele Oldtimer, und Motorräder absolvierten an zwei Tagen eine 3,5 Kilometer lange Strecke, um gesehen zu werden.

 

0 Kommentare