Stadt schafft neue Posten München: Elf Manager für den Klimaschutz

Das sind sie: Die neuen Klimaschutz-Manager der Stadtverwaltung. Foto: Stadt München

In der Stadtverwaltung werden die Manager fürs Klima alle Aktivitäten fördern und koordinieren

 

München - Die Stadt hat sich im Umweltschutz sehr ehrgeizige Ziele gesetzt. Damit sich die vielen Aktivitäten im weit verzweigten Netz der Verwaltung und der städtischen Gesellschaften nicht verlieren, wurden jetzt elf Klima-Manager eingestellt.

Fürs erste läuft ihr Vertrag über drei Jahre und kann um bis zu zwei Jahre verlängert werden. Das Bundesumweltministerium unterstützt dieses Projekt und übernimmt 65 Prozent der Kosten – rund 1,2 Millionen Euro.

„Klimaschutz kann man nicht zum Nulltarif haben“, sagt Bürgermeister Hep Monatzeder (Grüne), der das Projekt gestern mt dem Umweltreferenten Joachim Lorenz vorstellte.

Die elf Klima-Manager werren an acht Stellen in der Stadtverwaltung eingesetzt. Dabei sollen sie die energetische Sanierung städtischer Liegenschaften intensivieren (mit fast 50 Millionen Euro), den Ausbau von Photovoltaikanlagen auf Dächern von Schulen, Sportanlagen und Kindertagesstätten voranbringen, den Radverkehr ausbauen und im Internet ein Klimaschutzportal einrichten, auf dem alle Aktivitäten in München gebündelt werden.

 

0 Kommentare