St. Martin in Giesing Wie steht's um die Generalsanierung?

Die Komplexe Altenheim St. Martin (l.) und Severinstraße 2 - 6 (r.). Foto: Google Maps

Genau vor zwei Jahren hat der Sozialausschuss beschlossen, für das ehemalige Altenheim St. Martin die Generalsanierung in Angriff zu nehmen. Was ist seither passiert?

 

Giesing - Das Nutzerbedarfsprogramm sieht unter anderem vor, die ursprüngliche Hauskapelle, die seit dem Bezug des neu gebauten Pflegeheims nicht mehr benötigt wird, für eine sakrale Nutzung durch die griechisch-orthodoxe Gemeinde "Heiliger Georg" zur Verfügung zu stellen.

Nachdem die griechisch-orthodoxe Metropolie seit Langem dringend Räumlichkeiten benötigt und der gesamte Gebäudekomplex Serverinstr. 2 bis 6 - mit zahlreichen für den Stadtteil Obergiesing wichtigen Einrichtungen für die Kinderbetreuung oder die Münchner Volkshochschule - in einem äußerst schlechten Zustand ist, möchten die Grünen-Stadträte Gülseren Demirel und Herbert Danner wissen, wann die Pläne für die Sanierung und Instandsetzung endlich dem Stadtrat vorgelegt werden.

Sie fragen deshalb:

Wie sieht der aktuelle Sachstand des Sanierungskonzeptes für das stadteigene Gebäude aus?

Warum wurde der griechisch-orthodoxen Gemeinde " Heiliger Georg" noch kein Angebot zur Nutzung der ehemaligen Hauskapelle unterbreitet ?

Gibt es für die Gemeinde alternative Räumlichkeiten?

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading