SpVgg Unterhaching Weiter mit Schromm, Warten auf Herrlich

Heiko Herrlich 2010 als Trainer beim VfL Bochum. Foto: dpa

Claus Schromm bleibt nun doch bis zum Saisonende Trainer des abstiegsbedrohten Drittligisten SpVgg Unterhaching. Wie der Verein mitteilte, ist der angedachte Wechsel zu Heiko Herrlich im besten Falle vertagt.

 

Unterhaching (dpa) - Kommando zurück: Die Fußballer der SpVgg Unterhaching gehen unter der Leitung von Trainer Claus Schromm auf die Zielgeraden der Drittliga-Saison, die Verantwortlichen peilen aber weiter eine Verpflichtung von Heiko Herrlich als Coach an. Das teilte der Klub am Dienstag mit.

"Nach Gesprächen mit Heiko Herrlich sind wir gemeinsam zu dem Ergebnis gekommen, dass man jetzt sieben Spieltage vor Schluss nichts mehr ändern und Heiko Herrlich seinen bis 30. Juni 2015 laufenden Vertrag als U17-Trainer beim FC Bayern München auch erfüllen möchte", sagte Präsident Manfred Schwabl. "Zudem leistet Claus Schromm mit seinem Trainerteam hervorragende Arbeit."

Ziel "beider Parteien" bleibe allerdings, dass Heiko Herrlich zum 1. Juli als Trainer zur Spielvereinigung zurückkehre. "Weitere Gespräche werden wir zu gegebener Zeit führen", sagte Schwabl.

Schromm wird in seiner Arbeit wie bisher von Mike Frühbeis und Daniel Kaiser unterstützt, neu im Trainerteam ist nach seinem erfolgreichem Fußballlehrer-Abschluss Daniel Wimmer, der frühere U19-Coach.

Herrlich war bereits in der Saison 2011/12 Trainer in Haching. Die Hachinger werden seit dem Rücktritt von Christian Ziege aktuell von Schromm betreut. Die Mannschaft steht nach der vierten Niederlage in Serie auf Abstiegsrang 18.

 

0 Kommentare