Spuren von Sellerie Bio-Marke "dennree" ruft Gemüsebrühe zurück

Menschen, die allergisch auf Sellerie reagieren, können von diesem Produkt gesundheitlich beeinträchtigt werden. Foto: Hersteller

Die Biomarke "dennree" nimmt ihre Gemüsebrühe vom Markt. Menschen, die allergisch auf Sellerie reagieren, können von diesem Produkt "gesundheitlich beeinträchtigt" werden, heißt es.

München/Töngen - Das betroffene Produkt wird auch in Bayern verkauft: Das Unternehmen "dennree" aus Töpen im Landkreis Hof ruft "aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes" die folgenden Artikel zurück:

- dennree Gemüsebrühe -hefefrei- 130 gr.
- dennree Gemüsebrühe Nachfüller -hefefrei- 250 gr.
- dennree Gemüsebrühe Nachfüller - mit Bio-Hefe- 250 gr.
- dennree Gemüsebrühwürfel -hefefrei- 60 gr.
- dennree Gemüsebrühwürfel -mit Bio-Hefe- 66 gr.

Betroffen sind Kunden mit Sellerieallergie

Betroffen seien alle Chargen und Mindesthaltbarkeitsdaten dieser Produkte, meldet das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit am Freitag. Grund für den Rückruf ist eine mögliche Kontamination mit Spuren von Sellerie. Menschen, die allergisch auf Sellerie reagieren, können von diesem Produkt gesundheitlich beeinträchtigt werden.

Das Bio-Unternehmen "dennree" nimmt daher vorsorglich alle Chargen aus dem Verkauf. "Für Menschen, die nicht von einer Sellerie-Allergie betroffen sind, sind die Produkte bedenkenlos verzehrbar", heißt es. Kunden mit Sellerieallergie werden gebeten, die Produkte nicht zu verzehren, sondern sie in die Verkaufsstelle zurückzubringen, in der sie sie erworben haben. Der Kaufbetrag werde ihnen bei Vorlage des Produkts auch ohne Kassenbeleg zurückerstattet.

"dennree"-Gruppe beliefert über 1.400 Naturkostfachgeschäfte

Die "dennree"-Gruppe ist der führende Großhandel für Bio-Lebensmittel und Naturkosmetik im deutschsprachigen Raum. Zum Unternehmen gehören unter anderem der Bio-Großhandel "dennree" sowie der Bio-Facheinzelhandel "denn's Biomarkt". Ziel der Unternehmensgruppe ist es nach eigenen Angaben, "ökologische Produkte im Rahmen einer naturnahen Wirtschaftsweise flächendeckend zur Verfügung zu stellen und die Wünsche der Kunden nach einer großen Vielfalt an Bio-Produkten zu erfüllen".

Der Bio-Großhändler beliefert über 1.400 Naturkostfachgeschäfte in Deutschland, Österreich, Italien, Luxemburg, Kroatien, Slowenien und Rumänien.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading