Spruch des Tages Judi Dench ist für den MI6 unauffindbar

Judi Dench hat ihre eigenen Geheimdienst-Erfahrungen gemacht Foto: Jon Furniss/Invision/AP

Die britische Schauspielerin Judi Dench überzeugte bis 2012 als Chefin von "James Bond" - von realen Kollegen ist sie enttäuscht!

 

London - "Ich bin einmal beim MI6 gewesen. Ich war zum Mittagessen bei Sir David Spedding eingeladen. Aber der Fahrer des MI6 konnte mich einfach nicht finden - ich bin eine Dreiviertelstunde zu spät gekommen!", berichtete "James Bond"-Star Judi Dench (79) in einem BBC-Interview von ihren enttäuschenden Erfahrungen mit dem ganz realen britischen Geheimdienst.

Denn während sich alle Welt berechtigte Sorgen über Abhöraktionen der US-Spione der NSA macht, scheint der britische Auslandsgeheimdienst MI6 nicht so ganz im Bilde zu sein. Judi Denchs Adresse scheint jedenfalls nicht korrekt im Stadtplan des Secret Intelligence Service verzeichnet zu sein. Das kennt die Schauspielerin natürlich ganz anders: Sie war von 1995 bis 2012 als MI6-Chefin "M" - und damit direkte Vorgesetzte des um einiges smarteren Agenten James Bond - auf den Kinoleinwänden zu sehen.

 

0 Kommentare