Spruch des Tages Andrew Garfield schätzt seine sensible Seite

Andrew Garfield mauserte sich vom unsicheren Kind zum gefeierten Comic-Helden Foto: Joel Ryan/Invision/AP

Andrew Garfield (30) mag heute dank seiner Rolle als Spider-Man auf Schulhöfen als Held gelten, doch das war nicht immer der Fall, wie der Schauspieler der "Daily Mail" erzählte.

 

"Ich sage gern, dass ich meinem Mobber aus der Schule dankbar bin, weil ich ohne ihn nicht da wäre, wo ich heute bin. Ich dachte damals, sensibel zu sein, sei eine Schwäche, aber jetzt weiß ich, dass Sensibilität eine echte Stärke sein kann. Heute bin ich froh über meine Sensibilität."

 Als "dürres, sensibles Kind", das er einst war, sei er regelmäßig gemobbt worden - sowohl emotional als auch physisch. Auch wenn er diese Zeiten längst hinter sich gelassen hat; vergessen hat er "die prägende Erfahrung" nie. Nicht zuletzt deswegen nimmt sich der Mime bei der Promotion von "The Amazing Spider-Man 2" so viel Zeit für Kinder; diese Woche tauchte er in einer Londoner Grundschule auf und überraschte die begeisterten Kinder mit Spider-Man-Kostüm und Pizza.

 

0 Kommentare