Sportchef des TSV 1860 Kreuzer: "Hü oder hott" bei Adlung, Stahl und Rama

, aktualisiert am 12.06.2016 - 17:21 Uhr
Löwen-Trio mit ungewisser Zukunft: (v.l.) Dominik Stahl, Daniel Adlung, Valdet Rama. Foto: dpa

1860-Sportchef Kreuzer hat auch nach der Verpflichtung von Neu-Trainer Kosta Runjaic viel zu tun: Viele Verträge laufen aus, unter anderem die Kontrakte von Dominik Stahl, Daniel Adlung und Valdet Rama. Bei dem Trio soll bald Karheit herrschen.

 

München - Gehen oder bleiben? Zwischen den Spielzeiten stellen sich einige Akeure des TSV 1860 die Frage: Löwe bleiben oder den Klub wechseln? Auch bei Abräumer Dominik Stahl, Vize-Kapitän Daniel Adlung und Flügelflitzer Valdet Rama laufen die Verträge aus.

Sportchef Oliver Kreuzer wolle sich daher schnellstmöglich mit den Akteuren und Trainer Kosta Runjaic zusammensetzen. "Wir werden uns am Wochenende zusammensetzen", sagte Kreuzer, "wir sind ihnen einfach schuldig, eine Tendenz aufzuzeigen. Wir sind vor Saisonende mit allen so verblieben, dass die Dinge nach der Verpflichtung des neuen Trainers besprochen werden. Jetzt müssen wir sagen: hü oder hott."

Während eine Verlängerung bei Dauer-Löwe Stahl nur eine Frage der Zeit zu sein scheint, ist bei Adlung und Rama längst nicht sicher, wohin die Reise geht: Rama, der eine Nominierung für die EM verpasste hatte, nannte die Löwen "meinen ersten Ansprechpartner." Was die Gespräche ergeben, bleibt abzuwarten.

 

35 Kommentare