Sport Greuther Fürth: Niederlage bei Nöthe-Comeback

Er ist wieder da: Christopher Nöthe (l.) feierte beim Testspiel in Ingolstadt sein Comeback im Fürther Angriff. Foto: Wolfgang Zink

Der lang vermisste Stürmer hielt beim Testspiel in Ingolstadt tapfer durch, konnte aber an der 1:3-Pleite gegen die Möhlmänner auch nichts ändern.

 

INGOLSTADT Das Ergebnis war für Mike Büskens „von vornherein zweitrangig.“ Dennoch hätte der Fürther Trainer das gestrige Testspiel beim Liga-Konkurrenten FC Ingolstadt schon „gerne gewonnen.“ Hat er aber nicht. Die „Schanzer“ siegten 3:1 (2:0), wobei Fürths Christian Rahn per Eigentor (25.) die Steilvorlage lieferte. Dedola (29.) und Wohlfarth (86.) legten nach, ehe Felix Klaus (90.) den Schlusspunkt setzte. Wichtig für Büskens: Christopher Nöte (Schulter-OP) feierte nach langer Pause sein Comeback und hat sich dabei „gut gefühlt“. Einen „ordentlichen Eindruck in der Abwehr“ (Büskens) hinterließ auch der brasilianische Testkicker Atila. Ingolstadts neuer Coach, der Ex-Fürther Benno Möhlmann, freute sich über einen „verdienten Sieg“.

 

0 Kommentare