Sport Drei Siege! „Siedler“ machen die Elite platt

Fels in der Brandung: Nationalmannschafts-Kapitän Max Müller stoppt Bloemendaals Rik van Kan (rechts). Foto: Zink/WoZi

Triumph beim adidas-Cup vier Wochen vor dem Start der Hockey-Bundesliga

 

NÜRNBERG Knapp 1000 Zuschauer wollten von Freitag bis Sonntag – trotz zum Teil schauderhaften Witterungsbedingungen – die Elite des europäischen Klub-Hockeys an der Siedlerstraße live sehen. Und sie staunten nicht schlecht: Gastgeber Nürnberger HTC gewann alle drei Spiele und triumphierte damit beim adidas-Cup.

3:2-Sieg im Finale gegen UHC Hamburg

Im Auftaktspiel auf höchstem Niveau bezwangen die „Siedler“ durch Treffer von Nationalspieler Florian Woesch (kurze Ecke) und Christopher Wesley Paris St. Germain verdient mit 2:0. Und holten sich damit den nötigen Rückenwind für eine faustdicke Überraschung. Benny Seibold, Wesley, Max Jordan, Nationalmannschaftskapitän Max Müller und Florian Gebhard schossen den 5:2-Sieg gegen den HC Bloemendaal, die wohl weltbeste Vereinsmannschaft aus Holland, heraus. Und zum Finale feierten Nürnbergs junge Wilde auch noch einen 3:2-Erfolg über den Bundesliga-Rivalen UHC Hamburg. Torschützen: Woesch, Christian Tausendpfund und Wesley (Siebenmeter).

NHTC-Sportwart: "Prima Standortbestimmung"

NHTC-Sportwart Andreas Philipp registrierte den Durchmarsch seiner Cracks mit großem Vergnügen: „Eine prima Standortbestimmung vier Wochen vor dem Bundesliga-Start. Unser Defensivriegel steht mit Max Müller, dem weltbesten Abwehrspieler, bombig. Und beide Torhüter Felix Reuss und Steffen König sind super in Form.“ G.S.

 

0 Kommentare