Sport 2:1! Fürther Reserve überzeugt

Nicht nur spektakulär, sondern auch effektiv. Kleeblatt-Stürmer Danijel Aleksic. Foto: Wolfgang Zink

KUMKÖY - Beim 2:1-Erfolg im Testspiel gegen Ligakonkurrent Bochum sorgt die zweite Kleeblat-Garde für die Entscheidung

 

Geglückter Freiluftstart und gleichzeitige Revanche für die Hallenfinalpleite in Frankfurt. Vor 300 Zuschauern gewann Greuther Fürth im Stadion "Emirhan" in Kumköy unweit von Side gegen den Liga-Konkurrenten VfL Bochum verdient mit 2:1 (1:1). Nach 26 Minuten sorgte Danijel Aleksic mit einem fulminanten Kracher aus 25 Metern die Führung. "Danijel präsentiert sich jetzt ganz anders als zum Vorrundenende, er leistet sehr viel Laufarbeit, hat gut mitgearbeitet und sich mit seinem Tor auch belohnt", gab's dafür ein Extra-Lob von Trainer Mike Büskens. Kleeblatt-Treffer Nummer zwei besorgte in der 76. Minute Youngster Felix Klaus.

"Felix spielt frech auf, er ist ein erfrischendes Element bei uns", gab es auch für den 18-Jährigen vom Trainer Streicheleinheiten. Ebenso wie für den erst 17-jährigen Johannes Geis. Büskens: "Er hat Talent, das wir fördern wollen.". Trotz der Trainingsbelastungen der letzten Tage lieferte seine Mannschafteine flotte Partie. Der Trainer zufrieden: "Wir wollten gegen ein Team, das ähnliche Ziele hat wie wir, nicht verlieren, das ist uns gelungen, wir haben uns gewehrt." So musste eine Schwalbe von Bochums Schauspieler Mahir Saglik herhalten, damit der VfL zwischenzeitlich zum 1:1 (45., Saglik per Foulelfmeter) ausgleichen konnte. mh

 

0 Kommentare