Spitzenreiter in der 2. Bundesliga Ingolstadt gewarnt vor Union - «Jeder möchte uns ein Bein stellen»

Spitzenreiter FC Ingolstadt will sich auf seinem Erfolgszug durch die 2. Fußball-Bundesliga auch von Union Berlin nicht stoppen lassen.

Ingolstadt - "Jeder möchte uns ein Bein stellen", warnte Trainer Ralph Hasenhüttl seine Mannschaft am Donnerstag vor dem Team aus der Hauptstadt. Nach fünf Spielen ohne Gegentreffer soll die Null dennoch auch am Sonntag wieder stehen.

"Wir zeigen immer wieder, dass wir auch knappe Spiele gewinnen können, weil wir den Willen dazu haben", erklärte Abwehrspieler Benjamin Hübner und blickte auf das torlose Remis im Spitzenspiel bei Fortuna Düsseldorf vergangenen Freitag zurück. "Ich denke, das Spiel wird nicht weniger schwer als gegen Düsseldorf. Kein Gegner schenkt uns Räume und jeder will der erste sein, der uns besiegt."

Nach der schweren Verletzung von Danny da Costa ist der Tabellenführer um Ersatz bemüht. Der ehemalige Düsseldorfer und zuletzt vereinslose Tobias Levels trainiert in dieser Woche bei den Oberbayern mit. Aktuell stehen mit Danilo und Konstantin Engel lediglich zwei einsatzfähige Außenverteidiger zur Verfügung.

 

0 Kommentare