Spielmacher mit Beschwerden TSV 1860: Bekiroglu bricht Training ab - Einsatz gegen Rostock fraglich

Musste das Training am Mittwoch vorzeitig abbrechen: Efkan Bekiroglu. Foto: Augenklick/sampics

Bittere Nachricht für die Löwen: Nachdem Trainer Daniel Bierofka seinem Spielmacher Efkan Bekiroglu am Dienstag noch einen Startelfeinsatz in Aussicht gestellt hatte, musste der 24-Jährige nur einen Tag später das Training vorzeitig beenden.

 

München - Es läuft einfach nicht bei Efkan Bekiroglu: Nach AZ-Informationen hat der Spielmacher der Löwen am Mittwoch das Training abgebrochen.

Nach seinem Muskelfaserriss stellte ihm 1860-Trainer Daniel Bierofka noch am Dienstag einen Startelfeinsatz für das Duell bei Hansa Rostock (Samstag, 14 Uhr, Magenta Sport, BR und im AZ-Liveticker) in Aussicht. "Wir müssen schauen, ob er schon von Beginn an spielt, aber er wird auf jeden Fall mitfahren nach Rostock", so Bierofka.

Bekiroglu: Einsatz gegen Rostock fraglich

Nach AZ-Informationen soll es sich beim Trainingsabbruch zwar nur um eine Vorsichtmaßnahme gehandelt haben, da der 24-Jährige noch leichte Beschwerden hat, hinter einem Einsatz gegen Rostock steht nun aber wieder ein großes Fragezeichen.

Erst hatte Bekiroglu ein Muskelfaserriss außer Gefecht gesetzt, ein Einsatz im Totopokal-Viertelfinale gegen die Spielvereinigung Unterhaching (4:3 im Elfmeterschießen) kam noch zu früh. Vor dem Heimspiel gegen den KFC Uerdingen (0:1) war der 24-Jährige dann zudem erkrankt.

 

13 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading