Spielmacher des TSV 1860 Gebhart feiert 29. Geburtstag - "Müssen uns gedulden"

Fehlt den Löwen noch diese Woche: Timo Gebhart. Foto: sampics/Augenklick

Timo Gebhart, Spielgestalter des TSV 1860, feiert am Donnerstag seinen 29. Geburtstag und brennt auf eine Rückkehr auf den Rasen. Sportchef Günther Gorenzel bremst Gebhart und die Erwartungen: "Wir dürfen keine Wunderdinge erwarten."

 

München - Happy Birthday, Timo Gebhart! Der Löwen-Leader wurde am heutigen Donnerstag 29 Jahre alt. Gebhart feierte im vergangenen Sommer, als er vom FC Hansa Rostock zu den Sechzgern zurückgekehrt war, einen erfolgreichen Auftakt beim TSV 1860.

Damals dürfte er keinen Gedanken daran verschwendet haben, den Sechzgern rund acht Monate zu fehlen, doch zum Leidwesen von Gebhart und den Sechzgern zog er sich Anfang September bekanntlich einen Muskelbündelriss zu, bei dem auch die Sehne in Mitleidenschaft gezogen worden war.

Timo Gebhart: Rückkehr so schnell wie möglich

Jetzt steht Gebhart wieder auf dem Platz und kurz vor der Rückkehr ins Mannschaftstraining mit seinen Kollegen. Ginge es nach dem Spieler selbst, würde er, wie er der AZ kürzlich erklärte, längst schon wieder mitmachen.

Sportchef Günther Gorenzel bremste den Löwen-Boss im Mittelfeld allerdings: "Der Spieler will generell immer mehr, aber die Frage ist: Was lässt der Körper zu? Man darf nicht vergessen, dass der Junge sein letztes Spiel im September gemacht hat, seine letzte konstante Trainingswoche war auch im September."

Bierofka und Gorenzel bremsen Gebhart

Daher müsse sich die sportliche Leitung und der Trainer in Geduld üben, "realistisch sein" und wissen: "Es wird noch etwas dauern. Timo ist ein sehr guter Fußballer, aber wir dürfen von ihm keine Wunderdinge erwarten."

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading