Spiel gegen ZSKA FC Bayern in Moskau: War es eine Bombendrohung?

War es kein Feueralarm, sondern eine Bombendrohung? Foto: twitter.com/FCBayern

Medienberichten nach war nicht ein Feueralarm Grund für die Evakuierung des Bayern-Hotels, sondern eine Bombendrohung.

 

Moskau - Wie die "Bild"-Zeitung am Montagabend berichtet, hat es im Moskauer Hotel des FC Bayern gar keinen Feueralarm gegeben. Der Grund für die nächtliche Evakuierung war dem Bericht nach vielmehr eine Bombendrohung.

Der PR-Manager des Moskauer Hotels sprach gegenüber der "Bild"-Zeitung von einer telefonischen Drohung. Gegen 22.20 Uhr sei der Anruf im Callcenter des Hotels eingegangen, etwa eine halbe Stunde später rückte die Polizei mit Suchhunden an.

Der Zwischenfall ging glücklicherweise glimpflich aus - am Montag konnten die Bayern ihr Abschlusstraining absolvieren.

 

1 Kommentar