Spezial-Diät und Ex-Freunde Amal Clooney - ihr Look, ihr Job, ihr George

Überzeugt Stilkritiker auch in Anwaltsrobe: Amal Clooney in Straßburg. Mehr Bilder der schönen Menschenrechtsanwältin in der Bilderstrecke. Foto: ddp images

Alle wollen Amal: Gerade erregt die Anwaltsrobe von Frau Clooney allerhand Aufmerksamkeit: Denn Amal Clooney ist alles andere als ein gewöhnlicher Promi.

 

Seit ihrer Hochzeit mit George Clooney (53) im vergangenen Jahr ist Amal Clooney (36) zum Objekt der Begierde für internationale Medien geworden. Online-Portale und Zeitschriften stürzen sich auf die "Clooney-Ehefrau". Es ist schon etwas Besonderes, wenn jemand zuvor völlig Unbekanntes den begehrtesten Junggesellen Hollywoods ehelicht. Dabei hat Amal auch ein Leben jenseits ihrer Ehe. Sie ist längst nicht mehr nur die Frau an Clooneys Seite. Denn sie besticht mit gutem Stil und ihr Lebenslauf kann sich ebenfalls sehen lassen.

Ihr Look

Es ist nicht immer einfach, neben dem Blitzlichtgewitter auch noch einem Job nachzugehen: Zuletzt erregte die Clooney-Ehefrau bei einer Verhandlung in Straßburg in ihrer Anwaltsrobe mächtig Aufmerksamkeit: Denn auch in dem schwarzen Gewand machte die libanesisch-stämmige Britin eine gute Figur. Dem Medienrummel nahm sie aber mit Humor: "Ich trage Ede & Ravenscroft", soll sie laut diversen Medienberichten einem Reporter gesagt haben. Die Marke ist ein Traditionsunternehmen, das auf zeremonielle Roben spezialisiert ist. Zwar trägt der neueste "Hollywood-Star" diese Robe des Öfteren, so zeigt sich Amal Clooney in der Öffentlichkeit aber vor allem aber in schicken Abendroben.

In solch einer überzeugte sie auch bei den diesjährigen Golden Globes: Amal trug ein schwarzes, bodenlanges Kleid von Dior. Ganz elegant kombinierte die Anwältin weiße Handschuhe und eine ebenfalls weiße Clutch. Auch sonst setzt sich die 36-Jährige mit Stücken beispielsweise von Dolce & Gabbana, Oscar de la Renta oder Alexander McQueen in Szene. Dass die Britin Stil hat, erkannte auch "Vogue"-Chefin Anna Wintour: Sie hat bereits höchstpersönlich ihr Interesse an Clooney für das Cover der Modebibel bekundet, wie das "Hello Magazine" meldete.

Ihr Lifestyle

Sie ist groß und schlank, ein Idealbild für viele Frauen. Für andere Geschmäcker ist die Brünette zu dünn. Ob das ihre Gene sind? Von nichts kommt auch bei Clooney nichts: Für ihre Heirat soll sie eine ausgefallene Diät-Variante gewählt haben. Wie sich verschiedene Medien auf die Zeitschrift "OK!" bezogen, sprayt man sich bei dieser Abnehm-Methode eine Flüssigkeit in den Mund, die den Hunger zügelt.

Zuletzt verdonnerte sie übrigens ihren Gatten zu einer strikten Diät: Der hat seit der Eheschließung im September 2014 offenbar ein bisschen zugelegt. Wie ein Freund des Paares dem "Daily Star" erzählte, soll Amal Georges kleines "Gewichtsproblem" mit fünf Diätregeln wieder loswerden, dazu zählen: kein Alkohol, kein fettiges Fleisch und weniger Milchprodukte.

Ihre Karriere

Dass Amal Clooney einen sehr angesehen Job als Menschenrechtsanwältin macht, fällt bei dem ganzen Medienrummel meist unter den Tisch. Dabei ist bereits ihr Lebenslauf beeindruckend: Nach ihrem Jura-Studium in Oxford und New York spezialisierte sich die dunkelhaarige Schönheit auf die Bereiche Internationales Recht, Menschenrechte und Strafrecht. Sie ist Co-Autorin eines Buchs, das sich mit der Gesetzgebung im Libanon befasst, und hielt bereits an diversen Universitäten einige Vorträge über internationales Strafrecht. Außerdem spricht sie regelmäßig auf Konferenzen und Seminaren. Die gebürtige Libanesin spricht neben Englisch auch Französisch und Arabisch fließend.

...und ihre Männer?

Über ihr Liebesleben vor George Clooney ist fast nichts bekannt. Dennoch: Auch vor George Clooney gab es wohl schon den ein oder anderen im Leben der Anwältin, die vor ihrer Hochzeit noch Amal Alamuddin hieß. Wie eine Insiderin und Freundin der Britin gegenüber dem Online-Portal "people.com" erklärte, fanden die meisten Männer sie aber einschüchternd. Bei der Karriere kein Wunder. Bevor Amal den Hollywood-Schauspieler kennen lernte, soll sie auf der Suche "nach Mr. Perfect" gewesen sein "und der war nirgends zu finden", erzählt die Freundin. Und dann kam er wohl doch: George Clooney.

 

0 Kommentare