Sperrung aufgehoben Kellerbrand: Feuerwehreinsatz in der Türkenstraße

Der Feuerwehreinsatz an der Türkenstraße, Ecke Theresienstraße. Foto: Nina Job

Die Münchner Feuerwehr ist am Donnerstagmorgen in die Maxvorstadt ausgerückt. Denn in der Türkenstraße hat es gebrannt.

 

München - Ein Kellerbrand hat am Donnerstagvormittag die Türkenstraße stundenlang lahmgelegt. Sie musste während des Feuerwehreinsatzes für zwei Stunden gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden.

Die ersten Notrufe gingen um kurz nach 10.30 Uhr bei der Rettungsleitstelle ein. Als die Feuerwehr eintraf, schlugen Flammen aus einem Kellerschacht neben der Eingangstür. Das Feuer war zwar schnell unter Kontrolle, da aber das ganze Haus verraucht war, mussten die Feuerwehrleute alle fünf Stockwerke kontrollieren und das Haus mit einem Hochleistungslüfter entrauchen.

Eine Anwohnerin musste vom Rettungsdienst versorgt werden. Zur Brandursache war am Donnerstag noch nichts bekannt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading