Spektakel in der Olympiahalle Dreimal HALLEluja beim EHC

Das HALLEluja des EHC in der Olympiahalle. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Das Hockey-HALLEluja hat Tradition beim EHC Red Bull München. Nach AZ-Informationen gibt es in diesem Jahr sogar dreimal das Spektakel.

 

München - Es ist schon gute Tradition beim EHC Red Bull München, dass dieser um den Jahreswechsel herum seine angestammte Spielstätte, das Olympia-Eisstadion, verlässt, und jeweils für zwei Partien für das Eishockey-Spektakel Hockey-HALLEluja in die Olympiahalle umzieht.

10.000 Fans finden dort in der Arena Platz, das Event wird mit Feuerwerk und großer Show regelrecht zelebriert. Wie die AZ nun erfuhr, wird es in dieser Saison nicht nur zwei, sondern sogar drei Halleluja-Events für den Meister der vergangenen zwei Spielzeiten, der am 8. September bei den Krefeld Pinguinen in die Mission Titelverteidigung startet, geben.

Für die Partien gegen die Nürnberg Ice Tigers am 30. Dezember 2017 sowie die Partien gegen die Mannheim Adler (2. Januar) und gegen Rekordmeister Eisbären Berlin wird die Truppe von Erfolgstrainer Don Jackson, in die Olympiahalle umziehen.

 

0 Kommentare