Die Münchner SPD fordert einen weiteren Ausbau des Grünwalder Stadions. Sonst, so glaubt die Partei, könnten die Löwen bald Platzprobleme bekommen.

München - Geht es nach der Stadtrats-SPD könnte der TSV 1860 bald Platz für noch mehr Fans in ihrem Stadion haben. Die Partei fordert in einem Antrag, einen Ausbau des Grünwalder Stadions auf 18.600 Plätze prüfen zu lassen.

Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Verena Dietl, Sprecherin für Sportpolitik, sagt: "Wir wollen die Voraussetzungen dafür schaffen, dass die Löwen dauerhaft eine Heimat in Giesing haben. Dazu halten wir eine Erweiterung für sinnvoll, denn der sportliche Erfolg und vor allem die Leidenschaft, die spürbare Begeisterung bei den Spielen der Sechzger bringt viele Fans ins Stadion." (Lesen Sie dazu: Stadt prüft weiteren Ausbau des Grünwalder Stadions)

Erste Erweiterung ist bereits beschlossen

Beschlossen ist bereits, dass die Kapazitäten zur nächsten Saison von 12.500 auf 15.000 Zuschauerplätze erweitert werden. Die SPD ist jedoch davon überzeugt, dass das auf lange Sicht nicht ausreicht. "Da es derzeit keine erkennbaren Ausweichmöglichkeiten für den TSV 1860 gibt, ist es sinnvoll und notwendig, das Stadion weiter zu entwickeln", heißt es in dem Antrag.

Video: Werner Lorant kritisiert Hasan Ismaik scharf

Weitere 1860 News finden Sie hier