Spaziergang durch Washington Merkel stärkt sich mit Burger vor Trump-Treffen

Vor dem Aufeinandertreffen mit US-Präsident Donald Trump hat sich Angela Merkel mit Burger gestärkt. Ein Kellner verrät, was auf dem Speiseplan der Bundeskanzlerin stand.

 

Washington - Bundeskanzlerin Angela Merkel war nach der Landung in Washington noch am Abend Burger essen.

Nach dem Eintreffen in der US-Hauptstadt um kurz vor 20.00 Uhr Ortszeit und der Fahrt ins Hotel machte sie sich mit einem kleinen Trupp auf den Weg in die nahe M Street im Stadtteil Georgetown.

Dort suchte sie das Restaurant J. Paul's auf, einen klassisch amerikanischen Diner, das sich in seiner Selbstdarstellung einer 30-jährigen Geschichte "als einer der populärsten Tränken" Washingtons rühmt. Kellner Louis Conterras sagte dem Sender n-tv, Merkel habe einen Cheeseburger mit Bacon und Cheddar sowie Pommes Frites gegessen. Dazu gab es Pinot Grigio.

Am Freitag trifft die Kanzlerin US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus. Die Rückreise nach Berlin war für den gleichen Tag vorgesehen.

 

7 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading