Spaziergang durch Pasing SPD-Sprechstunde zur städtebaulichen Entwicklung

Viel ist im Viertel passiert: Bei Spaziergang wird unter anderem auch der Bürkleinbahnhof begutachtet. Foto: privat

Bei einem Spaziergang mit den SPD-Bezirksräten werden die Pasinger Dauerbaustellen unter die Lupe genommen.

 

Pasing - Der SPD-Ortsverein Pasing und Obermenzing lädt im Rahmen der mobilen Bürgersprechstunde am 1. März zu einem zweistündigen Stadtteilspaziergang in Pasing ein. Bei dem Rundgang mit dem Fraktionssprecher Richard Roth und der Stadträtin Dr. Constanze Söllner-Schaar sollen die aktuellen städtebaulichen Entwicklungen gezeigt und erklärt werden.

Durch die Veränderungen des Pasinger Zentrums haben die Pasinger einiges an Dauerbaustellen aushalten müssen. Durch die Verlängerung der Trambahnlinie 19 zum Pasinger Bahnhof ist nun eine sehr gute Vernetzung von Straßenbahn, Bussen, S-Bahn sowie Regional- und Fernverkehr im Herzen von Pasing realisiert worden. Der Bahnhofsplatz ist so gut wie fertig und lädt schon – wie die Gleichmannstraße – zum Flanieren ein.

Auch die Landsbergerstraße zeigt ihr neues Gesicht. Nun steht die Umgestaltung des Gebiets nördlich des Pasinger Bahnhofs an, besonders des Rathausvorplatzes und des Marienplatzes. Hier im alten Zentrum Pasings soll ebenso eine attraktive Bebauung entstehen.

Was? Spaziergang durchs Viertel

Wann? Samstag, 1. März, 10.30 Uhr

Wo? Treffpunkt ist vor dem Alex, Bürkleinbahnhof

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading