Spanische Legende Raúl: Das sind die wichtigsten Bayern-Stars

Raúl Gonzales Blanco (rechts) gewann mit Real Madrid drei Mal die Champions League, in seinen spanischen Landsleuten Thiago und Javi Martínez sieht er die wichtigsten Stützen des FC Bayern. Foto: dpa, GES/Augenklick

Während seiner eindrucksvollen Profi-Karriere wurde er bei Real Madrid zu einer Legende, später spielte er dann noch für den FC Schalke 04: Das sagt Ex-Torjäger Raúl über die Chancen des FC Bayern in der Champions League.

 

München/Madrid - Raúl Gonzales Blanco - Experten und Fans schnalzen mit der Zunge, wenn sie diesen Namen hören. Der heute 39-Jährige ist eine Ikone des internationalen Fußballs, erwarb sich in seinen 16 Jahren bei Real Madrid einen Weltruf als Torjäger und untadeliger Sportsmann, ließ dann nach seinem Bundesliga-Gastspiel auf Schalke seine Laufbahn in Katar und den USA ausklingen.

Im Kicker spricht der Spanier über den FC Bayern und dessen Chancen in der Champions League - und sagt dabei auch gleich, wer aus seiner Sicht die wichtigsten Spieler im Kader des deutschen Rekordmeisters sind. Auf Nachfrage sagte er: "Sehr gut, die Qualität der Bayern-Spieler ist sehr, sehr hoch. Bayern führt klar in der Liga, sie waren gegen Arsenal unglaublich überlegen. Die Mannschaft ist unter Trainer Ancelotti sehr gut für die entscheidende Phase vorbereitet."

Als spielbstimmende Akteure im Starensemble des FC Bayern macht Raúl prompt zwei Landsleute aus: "Javi (Martínez, d. Red.) und Thiago spielen nicht nur auf hohem Niveau, sondern sind entscheidend in dieser Mannschaft. Das ist umso bemerkenswerter, wo doch Bayern mit erstklassigen Spielern gespickt ist."

Sonderlob für Lewandowski

Als ehemalige Offensivgröße schaut sich der Spanier vor allem den Angriff des FC Bayern genau an. "Seit Jahren ist er einer der besten Stürmer der Welt - einer, der mich begeistert, nicht nur wegen seiner vielen Tore, sondern wegen der Art, wie er spielt", sagte er über den polnischen Nationalstürmer Robert Lewandowski.

Dem FC Bayern traut er im weiteren Verlauf dieser Champions-League-Saison durchaus einiges zu - im Endspiel am 3. Juni in Cardiff sieht er die Münchner allerdings nicht: "Ein spanisches Finale. Real wieder gegen Atletico. Möglich ist das vom Leistungsniveau."

 

3 Kommentare