Southside 2019 Aldi macht eigene Festival-Filiale auf - mit begehbarem Kühlschrank

Mehrere Zehntausend Besucher kommen jedes Jahr aufs Southside-Festival. Dieses Jahr gibt es einen extra Supermarkt auf dem Gelände. Foto: dpa

Neben der Frage, ob Bier zum Frühstück genehm ist, stellt sich auf Festivals vor allem eine Frage: Wo bekomme ich Nachschub her. Der Discounter Aldi schafft auf dem Southside Abhilfe - mit einer mobilen Filiale.

 

Neuhausen ob Eck - Ende Juni ist es wieder soweit: Das Southside-Festival startet. Über 60.000 Fans werden erwartet, um Bands wie "AnnenMayKantereit", "Bilderbuch", "Die Toten Hosen" oder "The Cure" zu erleben.

Für die Organisation des Festivals gibt es dieses Jahr eine einigermaßen praktische Neuerung: Einen eigenen Supermarkt auf dem Gelände. Der Discounter Aldi wird, extra und eigens für die Dauer des Festivals, die größte Filiale eröffnen. 2.000 Quadratmeter groß, mit 16 Kassen, 12 Backstationen, acht Pfandautomaten (das dürfte eng werden) und einem begehbaren Kühlschrank.

Aldi-Filiale auf dem Southside-Festival 2019

Das Sortiment ist ebenfalls eher ungewöhnlich für "normale" Aldi-Käufer. Rund 260 Artikel gibt es, darunter natürlich viel Bier und andere Alkoholika, aber eben auch Camping-Möbel, Grills samt Zubehör, Schlafsäcke, Ohrenstöpsel, Gummistiefel oder Zelte. Und natürlich, wie könnte man es vergessen: Das zum Trinkspiel genutzte Brettspiel Looping Louie.

Nach eigener Aussage haben sich aus sechs Regionalgesellschaften über 400 Mitarbeiter beworben, um in der Festival-Filiale ihren Dienst zu tun. Der Discounter errichtet eigens ein Camp, in dem die Angestellten während der drei Tage wohnen.

Eine Win-Win-Situation also, denn neben kostenloser Werbung dürfte die Aktion auch ordentlich die Kasse klingeln lassen. Bleibt vor allem den Festivalbesuchern zu wünschen, dass auch das Wetter mitspielt.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading