Sonntagskrimi auf Platz eins "Tatort: Hydra" schnappt sich den Tagessieg

Die Kommissare aus Dortmund ermitteln im "Tatort: Hydra" Foto: WDR/Thomas Kost

Über neun Millionen Zuschauer entschieden sich am Sonntagabend für den Dortmunder "Tatort: Hydra". Das entsprach einem Marktanteil von stolzen 25 Prozent.

 

Die Dortmunder Ermittler Peter Faber (Jörg Hartmann), Marina Bönisch (Anna Schudt), Nora Dalay (Aylin Tezel) und Daniel Kossik (Stefan Konarske) haben mit ihrem "Tatort: Hydra" am Sonntagabend insgesamt rund neun Millionen Menschen vor den Fernseher gelockt. Das entsprach einem Marktanteil von satten 25 Prozent und bedeutete gleichzeitig den Tagessieg bei den Einschaltquoten.

Jugend schaut "In Time"

Der "Brennpunkt: Vereint gegen den Terror", der im Vorfeld im Ersten lief, landete mit 7,8 Millionen Zuschauern auf Platz zwei. Bei den Gesamt-Zuschauern konnte außerdem das ZDF mit "Rosemunde Pilcher: Ghostwriter" mit 6,4 Millionen Zuschauern überzeugen. Vom Publikum der 14- bis 49-Jährigen entschlossen sich 14,5 Prozent (1,9 Millionen) für den Sci-Fi-Film "In Time -Deine Zeit läuft ab" mit Justin Timberlake in der Hauptrolle.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading